Stiftung unterstützen

Mit einem Einkauf in einem Online-Shop können Sie einen Beitrag zur Jugendwerksstiftung leisten - ganz ohne Zusatzkosten. Dazu einfach einen der untenstehenden Links anklicken, dort einen Shop auswählen (z. B. IKEA, Bahn, Zalando ...) und ganz normal einkaufen.
Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Jugendwerksstiftung.
 

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten




Oder direkt bei Amazon



 

  Verständnis gestärkt

Am Samstag, 13. Mai fand unter dem Thema „Fremde werden Freunde“

ein spezieller Schülermentorenkurs Integration statt.

Diese Schulung wurde in Kooperation mit dem Evang. Jugendwerk Bezirk Göppingen,

dem CVJM GP und dem Jugendkuturcafé durchgeführt.

13 Schülerinnen und Schüler des Freihof-Gymnasiums, Göppingen, wurden für die Arbeit mit Flüchtlingskindern und –jugendlichen sensibilisiert und motiviert.

Fremdheit erleben, kulturelle Hintergründe entdecken, die Situation von Flüchtende nachvollziehen und praktische Hilfen anbieten, darum ging es an diesem Schulungstag.

Die Gruppe war bunt gemischt: Neben den Schülern nahmen auch zwei Flüchtlinge aus Afghanistan und Georgien an der Schulung teil. Sie brachten ganz persönliche Akzente ein, berichteten aus ihrem Leben und machten das Thema umso dringlicher.

Die erlebnispädagogischen Spiele zeigten dann, wie man Vorurteile vermeiden und Fremdheit überwinden kann. Die jungen Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 zeigen schon jetzt ein großes Engagement in der Flüchtlingsarbeit. So sind manche von ihnen Lesepaten, helfen bei den Hausaufgaben oder engagieren sich im Café Asyl.

„Mein Verständnis für die Geflüchteten wurde gestärkt“, so urteilte eine Schülerin in der Feedback-Runde. Damit gingen ermutigende Impulse aus, die hoffentlich Kreise ziehen.

Am 30.Juni wird es in Göppingen einen interkulturellen Aktionstag geben, an dem sich die Schüler beteiligen wollen.

Franz Röber Landesjugendreferent ejw für Schülermentorenarbeit

und Rita Bohnenberger, Religionspädagogin

 

 

„Trainee for school“ ist ein Schulungsangebot für zukünftige Schülermentorinnen und Schülermentoren das in Kooperation mit dem Evang. Jugendwerk Göppingen durchgeführt wird. 

Die Schulung ermutigt und qualifiziert Schüler in Eigenverantwortung Projekte durchzuführen -  sowohl an der Schule als auch in der Jugendarbeit.  Eine wichtige Zielsetzung ist die Persönlichkeitsbildung.

In den Seminaren werden elementare Schlüssel­qualifikationen wie Teamarbeit, Toleranz, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit vermittelt  –  ebenso werden Fragen des Lebens und des Glaubens  thematisiert. 

Am Ende der Ausbildung erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat, das die erworbenen Kompetenzen dokumentiert. 

 


  


 
 

 
 
 
 

Regelmäßig  findet im Jugendwerk in Göppingen ein Erste-Hilfe-Kurs speziell für Jugendmitarbeiter unseres Kirchenbezirks statt. Diesen Erste-Hilfe-Kurs könnt ihr angeben, wenn ihr eure JuLeiCa beantragt. Darüber hinaus könnt ihr die Teilnahmebescheinigung auch zur Anmeldung für euren Führerschein verwenden (laut Aussage vom DRK Kreisverband Göppingen ist die Bescheinigung über mehrere Jahre für den Führerschein gültig).
 

Kosten:         
Wenn ihr mindestens 15½ Jahre alt seid und eine Bescheinigung von eurem Pfarramt mitbringt, die bestätigt, dass ihr ehrenamtlich in der Kirchengemeinde tätig seid, dann ist der Kurs für euch kostenlos
Für alle die keine Bescheinigung vorlegen können kostet der Kurs 45,00 €.
 
Verpflegung: 
Es werden Getränke bereitstehen und wer möchte kann sich zum Mittagessen am Samstag eine Pizza bestellen. Das müsst ihr allerdings selber bezahlen. Es gibt auch einen Bäcker um die Ecke oder ihr versorgt euch einfach selbst.
 
Bitte gebt den ausgefüllten Anmeldeabschnitt (siehe pdf-Download) rechtzeitig bei uns im Jugendwerk ab.