Stiftung unterstützen

Mit einem Einkauf in einem Online-Shop können Sie einen Beitrag zur Jugendwerksstiftung leisten - ganz ohne Zusatzkosten. Dazu einfach einen der untenstehenden Links anklicken, dort einen Shop auswählen (z. B. IKEA, Bahn, Zalando ...) und ganz normal einkaufen.
Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Jugendwerksstiftung.
 

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten




Oder direkt bei Amazon



 

Schon jetzt steht fest, wann und wo der kommende Kirchentag stattfindet:

37. Deutscher Evangelischer Kirchentag
19. bis 23. Juni 2019
in Dortmund.

Wir werden natürlich auch wieder eine Gruppenfahrt anbieten. :) Alle Infos dazu findest du dann rechtzeitig vorher (also ca. ab Dezember 2018) an dieser Stelle. 

Falls du über die Planungen des DEKT auf dem Laufenden bleiben möchtest, schau einfach auf www.kirchentag.de vorbei.

Viele Fragen sollten in der Ausschreibung beantwortet sein. Falls nicht, hier noch mal stöbern - oder nachfragen im Jugendwerksbüro (Tel. 07161/71392)

 

 

Ist ein Kirchentag interessant für Jugendliche?

Ganz klar: Ja! 

 

Was euch erwartet? 

Konzerte - von Rock über Rap, von bekannten Künstlern wie z. B. den Wise Guys (nein, die werden 2019 nicht mehr dabei sein) bis zu lokalen Bands, von TenSing über Posaunenchöre bis hin zu klassischer Musik: Da ist für jeden was dabei!

Bibelarbeiten und Gottesdienste - Angela Merkel, Dr. Eckhard von Hirschhausen und andere "Prominente" kann man dabei erleben, wie sie etwas über den Glauben erzählen. Wann kommt man schon mal dazu? Und das ganz, ohne dass man zusätzlich was zahlen muss - du musst einfach nur rechtzeitig vor Ort sein!
Natürlich gibt es auch extra Angebote, die von den Themen her speziell für Jugendliche und Junge Erwachsene zugeschnitten sind.

Mitmachangebote - Workshops zu unterschiedlichen Themen, an denen du teilnehmen kannst. Sportliches und Spaßiges, bei dem du einfach mal kurz vorbei schauen kannst. Auch im Zentrum Jugend sind immer einige spannende Dinge zu finden - einen halben Tag sollte man da auf jeden Fall verbringen.

Der Markt der Möglichkeiten - viele Hallen voll mit Infos von verschiedenen Initiativen und Veranstaltern, voll mit Ideen für dich selbst, dein Leben und deinen Glauben - und nicht zuletzt auch voll mit Kugelschreibern, Süßigkeiten und anderen Dingen zum Einsammeln. Erfahrungsgemäß kann man alleine hier schon Tage verbingen, und hat immer noch nicht alles interessante gesehen. :)

Euer Programm könnt ihr euch aus den vielen tausend Möglichkeiten des Kirchentags selbst zusammenstellen, so wie ihr es gerne hättet. Natürlich könnt ihr euch auch genügend Zeit zum Sightseeing lassen.

 

Meine Eltern wollen hin - ich auch. Müssen wir dann alles zusammen machen?

Ganz klar: Nein!

Du kannst mit deinen Freunden unterwegs sein, und deine Eltern für sich. Programmauswahl gibt es für jeden genug.

Du hast deine eigene Dauerkarte (als Familienangehöriger) und deinen eigenen Fahrausweis und bist somit nicht auf sie angewiesen. 

 

Sogar beim Quartier müsst ihr euch nicht gemeinsam unterbringen lassen. Z. B. kannst du mit deinen Freunden ins Gemeinschaftsquartier, und sie können sich selbst ein Hotel suchen. Tragt es einfach so in eurer Familienanmeldung ein!

 
 

Ich bin noch keine 18. Wie ist das mit der Aufsichtspflicht?

Leider kann für die gesamte Zeit des Kirchentags keine Aufsicht über alleinreisende Minderjährige übernommen werden. Die Einschätzung, ob jugendliche Teilnehmende sich in einer Großstadt zurechtfinden liegt bei den anmeldenden Sorgeberechtigten und wird mit der Anmeldung bestätigt. Die Jugendlichen werden aufgefordert auf dem Kirchentag in 3er-Gruppen unterwegs zu sein und sich einmal pro Tag bei den Mitarbeitenden zu melden.
 

Schulfrei?

Am Mittwoch und Freitag haben Schüler noch Unterricht. Für die Dauer des Kirchentags ist es aber kein Problem, eine Unterrichtsbefreiung zu bekommen. Melde dich nach deiner Anmeldung einfach kurz bei uns, dann stellen wir dir eine Bescheinigung aus, die du bei denen Lehrern abgeben kannst.
 

Gibt´s ein Vortreffen?

Ja. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

An diesem Tag bekommst du... 
... deine Dauerkarte und alle deine Tagungsunterlagen
... die Informationen zu unserem Gemeinschaftsquartier
... alle anderen zu sehen, die mit uns fahren :)
... Tipps fürs Packen und
... vielleicht auch schon Programmtipps :)

 

Finde ich das Programm auch irgendwo online?

Fürs "Frühjahr 2019" ist angekündigt, dass die digitale Programmsuche funktionieren sollte. Die ist dann hier zu finden. Es gibt auch eine App, in der man sich sein eigenes Programm zusammenstellen kann - und dann auch immer bei sich hat. Die App gibt´s dann im App-Store - Infos gibt´s jetzt schon hier

Für alle, die ihre Nase lieber in Papier stecken, gibt´s beim Vortreffen das Programmheft (oder sollte man eher "Buch" sagen?).

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist online ab ca. Dezember 2018 möglich.

Du kannst dich entweder alleine anmelden oder als Familie (über eine Familienkarte).
Wir wissen, dass sowohl die Ausschreibung als auch das Anmeldeformular viel Text hat - das ist zwecks der vielen verschiedenen Möglichkeiten leider notwendig. Lass dich davon bitte nicht abhalten. :)

 

Teilnehmendenkarten

Die genaue Staffelung bei den Dauerkarten, sowie die Optionen zu Fahrt und Unterkunft sind in der Ausschreibung der Fahrt zu finden.  Im Anmeldeformular kann dann die jeweils passende Option ausgewählt werden.

 

 

Wer ist ermäßigt?

Ermäßigungen gelten für Teilnehmende von 13 bis 25 Jahren, Menschen mit Behinderungen sowie Rentnerinnen und Rentner, wenn es deren wirtschaftliche Lage erfordert. Bitte legt der Anmeldung einen entsprechenden Nachweis bei. 

Wer bekommt eine Familienkarte?

- Eltern (bzw. ein Elternteil) mit Kindern bis 25 Jahren
- Großeltern mit Enkelkindern bis 25 Jahren
- in einer Partnerschaft lebende Erwachsene mit Kindern bis 25 Jahren

In der Familienkarte ist eine Tagungsmappe enthalten. Bei Bedarf können weitere zusätzlich bestellt werden.
Die Fahrausweise für alle Teilnehmenden der Familie ist in den Familien-Dauerkarten enthalten.

Was ist eine Förderkarte?

Förderkarten ermöglichen die Teilnahme von finanziell schwächer gestellten Menschen:
Bezieher von Grundsicherung oder Arbeitslosengeld II sowie AsylbewerberInnen können sie erwerben.

Bitte legt der Anmeldung einen entsprechenden Nachweis bei.
Natürlich ist auch in dieser Karte die Tagungsmappe sowie die Fahrkarte enthalten.

 

Unterkunft im Gemeinschaftsquartier

Alle Teilnehmenden unserer Gruppe, die eine Unterbringung im Gemeinschaftsquartier buchen, sind in derselben Schule untergebracht.

Für die Unterkunft im Gemeinschaftsquartier wird folgendes benötigt:

- Isomatte/Luftmatratze

- Schlafsack

- Frühstücksgeschirr (Teller, Tasse, Messer, kleiner Löffel) und Geschirrtuch

 

Ein Frühstück ist in der Quartierpauschale (21€ für Einzelpersonen bzw. 42 € für Familien) bereits enthalten. Alle weiteren Mahlzeiten müssen selbst organisiert werden. 

 

 

Fahrt

Wie genau die gemeinsame Fahrt nach Dortmund funktioniert, erklären wir dir spätestens ab Dezember 2018 hier.
Du kannst dir deine Anreise natürlich auch selbst organisieren.

 

 

Meine Eltern wollen hin - ich auch. Müssen wir dann alles zusammen machen?

Ganz klar: Nein!

Du kannst mit deinen Freunden unterwegs sein, und deine Eltern für sich. Programmauswahl gibt es für jeden genug.

Du hast deine eigene Dauerkarte (als Familienangehöriger) und deinen eigenen Fahrausweis und bist somit nicht auf sie angewiesen. 

 

Sogar beim Quartier müsst ihr euch nicht gemeinsam unterbringen lassen. Z. B. kannst du mit deinen Freunden ins Gemeinschaftsquartier, und sie können sich selbst ein Hotel suchen. Tragt es einfach so in eurer Familienanmeldung ein!

 

Die ejgp-Fotobox auf dem Ev. Kirchentag 2015 in Stuttgart

„Klug ist, wer bei unserer Fotobox vorbei schaut! Mach' ein Selfie von dir oder deiner Gruppe und setz' dich dabei kreativ mit der Kirchentags-Losung
auseinander. Wie das geht?! Formuliere dein Statement, wühle in unserem Material-Fundus und tobe dich beim Finden eines Foto-Motivs kreativ aus!“So hatten wir im letzten Blickpunkt für unsere Fotobox auf dem Kirchentag geworben. Und tatsächlich sind diesem Aufruf einige Leute aus dem Kirchenbezirk aber auch darüber hinaus gefolgt.
 
In einem nicht ganz so heißen Eck der SCHARRena fand unsere Fotobox ihren Platz. Vor allem vor und nach den Bibelarbeiten, Gottesdiensten und sonstigen Veranstaltungen in der Halle drängten sich hauptsächlich Jugendgruppen um unseren Stand, formulierten ihr Statement und knipsten was das Zeug hielt. Aber auch prominenter Besuch fand den Weg in unsere Fotobox: Heike Baehrends, MdB und Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Göppingen kam auf ein Foto und einen Plausch vorbei. So konnten ganz nebenher auch jugendpolitische Themen an der Fotobox besprochen werden.
 
Vor allem in den Stoßzeiten, aber auch in der Zeit, in der mal nicht ganz so viel los war, standen die Begegnung und die Gespräche mit den Besuchern im Mittelpunkt.
 
Und die Jugendkreisler der Göppinger Oberhofengemeinde und alle weiteren ejgp-Mitarbeitenden am Stand waren sich einig: „Das war eine coole Aktion!“
 
Und wer jetzt vom Kirchentag noch nicht genug hat, der bekommt noch zwei weitere Infos:
In der Grafik links ein paar Zahlen vom Kirchentag 2015, die zwar interessant sind, aber eigentlich doch irgendwie unnützes Wissen.
Den Termin des nächsten Kirchentages: Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag wird vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg stattfinden.
Florian Neuhäuser