Stiftung unterstützen

Mit einem Einkauf in einem Online-Shop können Sie einen Beitrag zur Jugendwerksstiftung leisten - ganz ohne Zusatzkosten. Dazu einfach einen der untenstehenden Links anklicken, dort einen Shop auswählen (z. B. IKEA, Bahn, Zalando ...) und ganz normal einkaufen.
Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Jugendwerksstiftung.
 

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten




Oder direkt bei Amazon



 

In den letzen Nächten, bei klarem Himmel, konnte man wunderbar den großen Sternenhimmel beobachten. Über Sterne will ich auch jetzt kurz mit euch nachdenken. Aber andere Sterne. Ihr kennt doch sicherlich den Walk of Fame, oder? Die Straße in Los Angeles, Hollywood, wo Sterne für berühmte und besondere Menschen in die Straße eingelassen sind.
 
Vor allem Schauspieler und Musiker haben da ihre Sterne. Z. B. Bryan Adams, Neil Armstrong, Mary-Kate und Ashley Olson, Ozzy Osbourne, The Beatles, David Hasselhoff und Adam Sandler. Manche haben sogar zwei oder mehr Sterne dort. Ende April 2011 waren es insgesamt 2438 Sterne auf dem Walk of Fame. Übrigens auch Trickfiguren wie Shrek und Donald Duck und Der Serienhund Lassie haben ihre Sterne auf dem Walk of Fame.
 
Ich denke, einen eigenen Stern auf dem Walk of Fame zu haben ist schon wirklich etwas Tolles. Wenn man das geschafft hat, ist man sehr berühmt und ganz, ganz viele Menschen lieben einen, finden einen toll und haben ganz viel Respekt von einem. Das ist schon wirklich toll, wenn man es geschafft hat, so einen Stern verliehen zu bekommen.
 
Aber ich glaube auch, dass auf dem Walk of Fame immer wieder viele Menschen keinen Stern bekommen, obwohl sie es total verdient hätten. Fällt dir da auch jemand ein? Meine Oma zum Beispiel, oder mein Deutschlehrer aus der 7. Klasse. Oder meine beste Freundin. Aber das sind eben keine berühmten Schauspieler oder Musiker, die man auf der ganzen Welt kennt. Also werden sie ihren Stern wohl nicht bekommen. Zumindest nicht auf dem Walk of Fame.
 
Dafür aber bei Gott. Ich glaube, Gott hat auch einen Walk of Fame, seinen eigenen. Und da hat jeder von uns jetzt schon seinen eigenen Stern, weil wir da ein Star sind für Gott. Weil Gott uns toll findet, weil er uns liebt und weil er uns wunderbar, einzigartig und genial gemacht hat!
 
In der Bibel gibt es einen Psalm (139), in dem jemand Gott mal dafür gedankt hat.
 
Ich danke dir, Gott,
dass du alles wunderbar gemacht hast!
Auch mich hast du einzigartig geschaffen!
Du hast mich geformt im Bauch meiner Mutter,
du hast mich mit Körper und Seele geschaffen.
Du wusstest schon, wie ich heute sein werde,
als ich noch ein kleines Baby war.
Deine Gedanken sind mehr als Sand am Meer.
Danke, dass du mich kennst und liebst!
Du hast mich wunderbar gemacht!
Keiner ist so wie ich!
Amen.
 
So hat damals vor Jahren jemand gebetet, wahrscheinlich war es David, der später auch König von Israel war.
 
Aber dieses alte Gebet, diesen Psalm können wir heute auch noch genau so beten.
Gott hat uns alle wunderbar und einzigartig gemacht!
Wir alle sind ein unvergleichliches Original und ein Star in Gottes Augen!
Gott kennt uns mit unseren Stärken und Schwächen und Gott weiß, dass wir alle tolle Mitarbeiter sind und werden können!
 

Nadine Müller
Vielleicht erinnert ihr euch daran, wenn ihr das nächste Mal in den Sternenhimmel schaut.

Viele Grüße!
Eure Nadine
(Bezirksjugendreferentin)